Motoröl: ACEA-Spezifikationen & Hersteller-Normen (BMW, Mercedes, VW )

Es gibt zahlreiche und teilweise verwirrende Spezifikationen für Motoröl mit denen man Qualität und Eignung einstuft. Viele davon sind veraltet und wurden ursprünglich für den amerikanischen Markt verwendet (API und MIL-L). In Europa existierte die CCMC-Spezifikation (Committee of Common Market Automobile Constructors).

Inhaltsverzeichnis:
Motoröl BMW-Freigaben
Motoröl Mercedes Benz-Freigaben
Motoröl VW-Freigaben

Sie wurde abgelöst durch die ACEA-Spezifikation, die auch aktuell verwendet wird. Daneben haben einige Auto-Hersteller wie BMW, Mercedes Benz oder VW eigene Spezifikationen entwickelt, die die Eignung eines Motoröls für bestimmte Modelle und Motorvarianten kennzeichnen.

ACEA-Klassen

  • A = PKW-Ottomotoren (Benziner)
  • B = Dieselmotoren für PKW, Vans, Transporter
  • C = PKW-Otto und PKW-Dieselmotoren mit
    neuen Abgasnachbehandlungssystemen (z.B. DPF)
  • E = LKW-Dieselmotoren

ACEA-Spezifikationen für PKW-Motoröl (Benziner & Diesel)

ACEA-Klasse Status Anforderungen / Einsatzbereich
ACEA A1/B1 Aktuell Motoröle mit niedriger HTHS (High-Temperature-High-Shear)-Viskosität (2,9-3,5 mPas für xW-30) und besonders niedriger HTHS-Viskosität (> 2,6 mPas für xW-20).
ACEA A2/B2 Nicht aktuell
ACEA A3/B3 Aktuell Motoröle und HTHS-Viskosität von >= 3,5 mPas. Übertrifft ACEA A1/B1 und A2/B2 bezüglich Noack (Verdampfungsverluste) sowie ACEA A2/B2 bezüglich Kolbensauberkeit und Oxidationsstabilität.
ACEA A3/B4 Aktuell Motoröle und HTHS-Viskosität von >= 3,5 mPas mit höheren Anforderungen für Direkteinspritzer-Dieselmotoren, gekennzeichnet B4.
ACEA A5/B5 Aktuell Motoröle mit abgesenkter HTHS-Viskosität von 2,9-3,5 mPas. Entspricht in allen übrigen Standards der Klasse ACEA A3/B4. In einem Prüfmotor muss im Vergleich zu einem 15W-40 Referenzöl eine Kraftstoffeinsparung >= 2,5 % nachgewiesen werden.

ACEA-Spezifikationen für PKW-Motoröl (Benziner & Diesel) mit neuen Abgasnachbehandlungssystemen (z.B. Rußpartikelfilter / DPF)

ACEA-Klasse Status Anforderungen / Einsatzbereich
ACEA C1 Aktuell Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,5 %. Mit HTHS >= 2,9 mPas.
ACEA C2 Aktuell Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,8 %. Mit HTHS >= 2,9 mPas.
ACEA C3 Aktuell Neu seit 10/2004, Sulfataschegehalt max. 0,8 %. Mit HTHS >= 3,5 mPas.
(Der passende Testsieger: Castrol Edge FST SAE 5W-30 – ohne Versandkosten bei Amazon bestellen)
ACEA C4 Aktuell Neu seit 2007, Sulfataschegehalt max. 0,5 %. Mit HTHS >= 3,5 mPas.

ACEA-Spezifikationen für LKW-Diesel-Motoröl

ACEA-Klasse Status Anforderungen / Einsatzbereich
ACEA E1 Nicht aktuell
ACEA E2 Nicht aktuell
ACEA E3 Nicht aktuell
ACEA E4 Aktuell Basiert weitestgehend auf MB 228.5. Kein Motorentest OM 364 A, dafür Mack T8 &T8E, längste Ölwechsel, geeignet für Euro III-Motoren.
ACEA E5 Nicht aktuell
ACEA E6 Aktuell Kategorie für AGR Motoren mit / ohne Dieselpartikelfilter (DPF) und SCR NOX Motoren; empfohlen für Motoren mit Dieselpartikelfilter in Kombination mit schwefelfreiem Kraftstoff; Sulfataschegehalt max. 1%.
ACEA E7 Aktuell Kategorie für Motoren ohne Dieselpartikelfilter (DPF) der meisten AGR Motoren und der meisten SCR NOX Motoren; Sulfataschegehalt max. 2%.
ACEA E8 Aktuell Kategorie für Motoren mit / ohne Dieselpartikelfilter (DPF) der meisten AGR Motoren und der meisten SCR NOX Motoren; empfohlen für Motoren mit Dieselpartikelfilter in Kombination mit schwefelfreiem Kraftstoff; Sulfataschegehalt max. 1%.

BMW Spezifikationen MotoroelBMW Motoröl
Spezifikationen

BMW Spezifikation Einsatzbereich
BMW Spezial Motoröl für Benzinmotoren vor Bj. 1998 oder Dieselmotoren.
BMW Longlife-98 Motoröl für spezielle Benzinmotoren ab Bj. 1998.
BMW Longlife-01 Motoröl für spezielle Benzinmotoren ab Bj. 09/2001.
BMW Longlife-01 FE Motoröl für bestimmte Benzinmotoren ab Bj. 2001.
BMW Longlife -04 Motoröl für bestimmte Motoren ab Bj. 2004.
(Der Testsieger: Castrol Edge FST SAE 5W-30 – ohne Versandkosten bei Amazon bestellen)

Mercedes Spezifikationen MotorölMercedes Benz
Motoröl Spezifikationen

Mercedes Spezifikation Einsatzbereich
MB 228.3 Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter)
MB 228.5 Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
MB 228.51 Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter)
(Verwendung nur in Verb. mit schwefelarmen (< 50ppm) o. -freiem (< 10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalle)
MB 229.1 Ottomotoren: M 113
MB 229.3 Ottomotoren: M 155 (SLR) (nur “Mobil 1 5W-50“), 122, 272, 273, 113, 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
MB 229.31 Ottomotoren: M 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter)
(Verwendung nur in Verb. mit schwefelarmen (< 50ppm) o. -freiem (< 10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalle)
MB 229.5 Ottomotoren: M 156, M 285 (Maybach), AMG-Motoren außer M 155 (SLR) u. M 156
(Anm.: alle nur SAE 0W-40 o. 5W-40)
Ottomotoren: M 132 (USA), 275, 122, 272, 273, 113, 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
MB 229.51 Ottomotoren: M 156 (Anm.: nur SAE 0W-40 o. 5W-40)
Ottomotoren: M 132 (ROW), 266, 271
Dieselmotoren ohne Partikelfilter: OM 640, 642, 646, 611 in BR9xx (Sprinter), 660
Dieselmotoren mit Partikelfilter: OM 629, 640, 642, 646, 660 (EU3/EU4 mit ungeregeltem Partikelfilter)
(Verwendung nur in Verb. mit schwefelarmen (< 50ppm) o. -freiem (< 10ppm) Kraftstoff; sonst Reduzierung des Ölwechselintervalle)
(Der passende Testsieger: Castrol Edge FST SAE 5W-30 – ohne Versandkosten bei Amazon bestellen)

VW Spezifikationen MotoroelVW Motoröl Spezifikationen (Volkswagen)

VW Spezifikation Einsatzbereich
VW 501 01 Ganzjahres-Motorenöle für Ottomotoren mit Standard-Wechselintervall (max. 15.000 km oder 1 Jahr) mit niedrigerem Performance-Niveau. Daher nur für Altfahrzeuge, wird für aktuelle Fahrzeuge nicht mehr zugelassen.
VW 502 00 Ganzjahres-Motorenöle für Ottomotoren mit Standard-Wechselintervall (max. 15.000 km oder 1 Jahr).
VW 503 00 Nicht mehr aktuell; ersetzt durch VW 504 00.
VW 503 01 Zurückgezogen; ersetzt durch VW 504 00.
VW 504 00 Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Benzinmotoren.
(Der passende Testsieger: Castrol Edge FST SAE 5W-30 – ohne Versandkosten bei Amazon bestellen)
VW 505 00 Ganzjahres-Motorenöle für Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung.
VW 505 01 Ganzjahres-Motorenöl speziell für Pumpe-Düse-Dieselmotoren.
VW 506 00 Nicht mehr aktuell, wurde ersetzt durch VW 507 00.
VW 506 01 Nicht mehr aktuell, wird nur für einige Motorisierungen, die in der Vergangenheit gebaut wurden, zwingend vorgeschrieben. Ersetzt durch VW 507 00.
VW 507 00 Neue VW-Norm für Fahrzeuge mit und ohne Longlife-Service. Für Dieselmotoren mit Partikelfiltersystem.
(Der passende Testsieger: Castrol Edge FST SAE 5W-30 – ohne Versandkosten bei Amazon bestellen)

FacebookTwitterGoogle+
This entry was posted in Auto-Ratgeber, Auto-Wissen and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to "Motoröl: ACEA-Spezifikationen & Hersteller-Normen (BMW, Mercedes, VW )"

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*